Auf dem Bild misst ein älterer Herr den Blutdruck eines jüngeren Mannes.

Die Altenhilfe in einfacher Sprache

Das »Haus am Salon« ist ein Ort für ältere Menschen.
Hier wird ihnen geholfen. Hier können Sie leben. Manche leben dauernd hier. Manche sind kurze Zeit hier, wenn es ihnen schlecht geht.
Es gibt Platz für 108 Menschen. Manchen geht es sehr schlecht. Sie können nicht mehr allein leben. Sie können sich an vieles nicht mehr erinnern. Sie können vieles nicht mehr selbst tun. Sie werden die ganze Zeit betreut. Sie wohnen in einem eigenen Bereich.

 


 

  • Wenn sich die Älteren schlecht fühlen, wird ihnen geholfen. Wer Krankheiten hat, bekommt Hilfe und Medizin. Viele Menschen pflegen die Älteren. Es gibt auch nette Leute, die zu Besuch kommen. Viele nehmen sich Zeit für die Älteren.

  • Das »Haus am Salon« liegt am Stadtrand von Ludwigsburg. Man kann dort schön spazierengehen. Es gibt einen Bus für die Älteren. Auch Rollstuhlfahrer können den Bus benutzen. Der Bus fährt in die Innenstadt und zum Bahnhof.

  • Es gibt viele Angebote für die Älteren. Alle sollen Schönes erleben. Die Älteren können sich beschäftigen mit Hobbys. Es gibt für sie Gottesdienste. Es gibt Ausflüge. Die Älteren können sich bewegen, um fit zu bleiben. In größeren Räumen und in der Cafeteria kann man sich treffen. Es wird sehr viel getan, damit sich die Älteren wohlfühlen.

Altenhilfe „Haus am Salon“

Betreuung und Begleitung von Senioren

Das Haus am Salon ist eine Einrichtung der Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg mit 108 Pflegeplätzen. Das Angebot erstreckt sich auf Dauerpflege und Kurzzeitpflege. Kernleistungsschwerpunkt sind unter anderem 2 beschütze Wohnbereiche für jeweils 16 Bewohner/-innen mit fortgeschrittener Demenz.

Als diakonische Einrichtung legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Möglichkeit zur seelsorgerlichen Betreuung und Begleitung. 

Medizinisch, pflegerisch und gerontologisch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen und begleiten in gemeinsamer Zusammenarbeit mit Angehörigen und Ehrenamtlichen unsere Bewohnerinnen und Bewohner.

Die Lage am Stadtrand Ludwigsburgs ermöglicht wunderschöne Spaziergänge, ohne dabei auf die vielfältigen städtischen Angebote verzichten zu müssen. Ein rollstuhlgerechter und häufig verkehrender Linienbus bringt die Fahrgäste direkt von der Altenhilfe zur Innenstadt und zum Bahnhof.

Ziel aller Bemühungen ist das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden der Menschen. Dazu sollen neben der alltäglichen Versorgung besondere Angebote verhelfen wie Gottesdienste, Seelsorge, Beschäftigungsangebote, Bewegungsrunden, Kaffeenachmittage und Ausflüge. Persönliche Kontakte bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Besuchsdienst an.

Begegnungsmöglichkeiten, auch mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Ludwigsburg, mit Freunden und Verwandten bieten unsere Gemeinschaftsräume und die Cafeteria.



Ehrenamt sucht Unterstützung

Ehrenamtliche sind uns eine wichtige Stütze in der Betreuung unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

Je nach Begabung und Zeitmöglichkeit sind sie in verschiedenen ehrenamtlichen Gruppen aktiv und werden kontinuierlich geschult und begleitet, damit der Dienst kompetent durchgeführt werden kann.
Alle Ehrenamtlichen werden in ihre Tätigkeit eingeführt und sind Teil des Teams von Ehrenamtlichen im Haus am Salon.

Wir freuen uns, wenn Sie sich ehrenamtlich bei uns engagieren möchten.

>> Hier erhalten Sie alle Informationen

Im Vordergrund des Bildes sind rote Blumen zu sehen. Dahinter erkennt man das Seniorenzentrum.


Veranstaltungen

Besuch der Clowns von "Humor hilft heilen"

Viele von Ihnen kennen Clowns aus dem Zirkus oder auch aus Berichten von Klinikclowns, die mit viel Humor, akkrobatischen Einlagen und Liedern versuchen, Menschen auf eine besondere Art und Weise zu begegnen.

Durch gezielt gesuchte und ermöglichte Spenden ist es uns gelungen, in diesem Jahr Clownsvisiten in unserem Haus zu ermöglichen.    

Seit Ende Januar kommen 14tägig Clowns von der Stiftung „Humor hilft Heilen“ auf die Wohnbereiche, um mit Einzelnen in Kontakt zu treten und sie humorvoll in Bewegung zu bringen.

Die Termine der Clownsbesuche  sind den Schwarzen Brettern und dem Veranstaltungskalender zu entnehmen.

Wir wünschen Ihnen heitere Begegnungen!

Weitere Veranstaltungen

Keine Ereignisse gefunden.



Weitere Informationen zum Thema Altenhilfe

Zur Altenhilfe der Diakonie in Württemberg gelangen Sie unter www.naehe-im-alter-diakonie.de.

Wertvolle Hinweise zur Seelsorge mit älter werdenden Menschen unter www.seelsorge-im-alter.de von Evangelischer Landeskirche und Diakonie in Württemberg.

Charta zur Betreuung Sterbender