KARLSHÖHE
 LUDWIGSBURG
»
Die Karlshöhe
»
Kantorei
»
Über uns
»
Der Dirigent

Der Dirigent der Kantorei

Nikolai Ott

Ein einjähriger Schüleraustausch mit Argentinien im Alter von 16 Jahren entschied über den Lebensweg des in der Provinz Hohenlohe-Frankens aufgewachsenen Dirigenten und Kirchenmusikers Nikolai Ott. Sein Gastvater Prof. Sebastian Olmedo erkannte sein außerordentliches Talent und ermöglichte es ihm am Conservatorio J. J. Castro in Rio Tercero Chorleitung zu studieren. Während seiner weiteren Schulzeit und des Zivildienstes beim Sonnenhof e.V. in Schwäbisch Hall betreute er dann bereits mehrere Chöre, darunter auch reine Männerchöre, mit denen er schon damals Konzertreisen nach Argentinien unternommen hat. Er nahm Orgelunterricht bei Steffen Mark Schwarz in Stuttgart und Ulm.

Nach einem kirchenmusikalischen B-Studium in Tübingen schloss Nikolai Ott mit einem künstlerischen Aufbaustudium im Fach Dirigieren (Chor- und Orchesterleitung) bei Prof. Michael Alber an der Hochschule für Musik Trossingen seine Ausbildung im Jahr 2018 ab.

Sein besonderes Interesse gilt der Erforschung des Musiklandes Baden-Württemberg und seiner Komponisten wie auch der zeitgenössischen Musik. Mit regelmäßigen, wechselseitigen Konzertreisen hält er den Kontakt in seine zweite Heimat Argentinien aufrecht.

Nikolai Ott ist stellvertretender Vorsitzender der Chorjugend und Mitglied im Musikbeirat des Schwäbischen Chorverbandes. Im Mai 2018 coachte er auf Vermittlung des internationalen Volkskulturkreises e.V. chinesische Chorleiter in Beijing.

Seit Oktober 2018 ist der heute 28-jährige „Kirchenmusiker im Praktikum“ an der Stadtkirche Leonberg bei Bezirkskantor Attila Kalman.

Foto: Michael Fuchs


Foto: David Göz