KARLSHÖHE
 LUDWIGSBURG
»
Die Karlshöhe
»
Kantorei

Die Kantorei der Karlshöhe

Aktuelles aus dem Chorleben

Wie wir der Pandemie trotzen und Mitte November unser 50-jähriges Bestehen feiern wollen

Seit Mitte Juni hört man dienstagabends die Kantorei wieder in der Kirche der Karlshöhe proben für das Jubiläumskonzert im November 2021. Und auch Online lässt die Kantorei von sich hören, sehen und lesen. Eine neue Website spiegelt 50 Jahre Chorgeschichte wider, denn wir feiern Jubiläum. Kleiner Festauftakt ist die Jubiläumswebsite: www.kantorei-karlshoehe.de. Da kann man den Chor kennenlernen oder als Kenner in Erinnerungen schwelgen. Alles weitere folgt – coronagerecht – später im Jahr und darüber hinaus.
Videos und Fotos und ein Choralphabet mit zahllosen Anekdoten erzählen auf der Jubiläumsseite von der Kantorei. Mit dabei ist auch der Konzertmitschnitt von „Beben“ des Stuttgarter Komponisten Jan Kopp, eine Vertonung des Psalms 114, inklusive Noten zum Mitlesen. Das Werk ist heute – in Anbetracht der „Schockwellen“ der Pandemie - beklemmend aktuell. Über die Website wird Kopps Komposition jetzt einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.


Die Kantorei der Karlshöhe widmet sich anspruchsvollen Chorwerken alter und neuer Meister. Sie versteht sich mit ihrer kirchenmusikalischen Ausrichtung als Teil des diakonischen Auftrags der Karlshöhe. Sie nimmt durch die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten am Gemeindeleben der Kirche der Karlshöhe teil. Eine feste Einrichtung sind dabei der Kantatengottesdienst zum Jahresfest und der Gottesdienst an Heiligabend.

Ausführliche Informationen über uns, unseren Dirigenten, die Chorassistenz, vergangene und kommende Konzerte und Aktivitäten finden Sie in den Webseiten der Kantorei und in unseren Social Media Kanälen bei YouTube, Facebook und Instagram.

Sie haben selbst Lust, einmal bei einer Probe dabei zu sein oder in der Kantorei mitzusingen? Hier finden Sie alles Wichtige.

Unsere Jubiläums-Website spiegelt 50 Jahre Chorgeschichte wider

Diakonieverband


Unser nächstes Konzert – TERMIN ABGESAGT

"Gloria" von Antonio Vivaldi (1678–1741)

Sonntag, 8. November 2020

Einmal durften wir in der Friedenskirche noch für unser Konzert im November proben. Dann kam die Absage. Unser für den 8. November 2020 geplantes Konzert kann wegen der bundesweit verordneten Maßnahmen zur Eindämmung Covid19-Pandemie nicht stattfinden.

Wir arbeiten an einem möglichen Ersatztermin, sobald sich die Lage stabilisiert hat, und halten Sie auf dem Laufenden.

Antonio Vivaldi, der Maestro de’ Concerti am Waisenhaus‚ Ospedale della Pietá, war seinen Zeitgenossen vor allem als Virtuose auf der Violine und als Komponist ausufernder Concerti Grossi bekannt. Dass er auch geistliche Werke schrieb, war bis Anfang des 20. Jahrhunderts in Vergessenheit geraten. In seinem geistlichen Schaffen nimmt das „Gloria“ wohl den prominentesten Platz ein. Das liegt vielleicht daran, dass in diesen Lobgesang so viel von Vivaldis eigener Lebenswelt geflossen ist: Freude, Leid, Trauer und Trost in den vielen Biographien seiner Musikschülerinnen im Waisenhaus, denen er nicht nur Lehrer, sondern auch Freund und Vorbild sein wollte. All diese Ausdrucksformen menschlichen Seins finden sich im Jahrtausende alten Text des „Gloria“ wieder, den Vivaldi für die verwaisten Mädchen vertont hat.

Kantorei der Karlshöhe Ludwigsburg
Barockorchester consortium consonans
Solisten: Ulrike Kristina Härter, Sopran | Isabelle Métrope, Sopran | Guillermo Anzorena, Bariton
Leitung: Nikolai Ott

Sonntag, 8. November 2020
Drei Aufführungen mit je 30 Minuten
Beginn:
16 Uhr, 17.30 Uhr, 19 Uhr
Friedenskirche Ludwigsburg

Eintritt: 10 Euro

>> Informationen und Online-Reservierung

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Detaillierte Informationen der Kantorei-Konzerte des Jahres 2019.