Im Dezember gesät, im März geerntet

Mitmachen Ehrensache erlöst über € 11.000,00

Hinten v.l.n.r.: Kapffenstein, Anke Wiest (Burkina Faso), Nickolas Katz, David McCray (MHP Riesen), Birgit Beurer (Kinderhospiz), Saliou Gueye (Stadt Ludwigsburg, Entwicklungspolitik), Konrad Seigfried (erster Bürgermeister Ludwigsburg), Annrike Udriou (Karlshöhe); Vorne v.l.n.r.: Leonie Borges, Antonia Gabler, Sophie Tutzschke, Ben Bich (Schüler-Botschafter)

Rund 30 Personen waren ins Aktionsbüro gekommen: Erwachsene und Jugendliche, Arbeitgeber und Schüler, Lehrer und Schirmherren: In der Ludwigsburger Gartenstraße wurde am Montag Schecks über mehr als € 11.000 von Mitmachen Ehrensache an drei Organisationen überreicht.

Seit fast einem Jahrzehnt machen sich jedes Jahr Anfang Dezember mittlerweile hunderte von Schülern auf, um für einen Tag in einem Unternehmen im Landkreis zu arbeiten. Dafür nehmen sie keinen Lohn, sondern der Arbeitgeber spendet diesen an Mitmachen Ehrensache. Die Betriebe sind ebenso eifrig: Die knapp vierhundert Schüler waren in 246 Unternehmen aktiv. Die Spende schließlich wurde von den beiden Schirmherren Konrad Seigfried und Profi-MHP-Basketballer David McCray zusammen mit Nickolas Katz und den Schüler-Botschaftern an die drei Projekte überreicht: Die Ausbildung Jugendlicher in Burkina Faso im Schulzentrum Kongoussi, die Organisation und Durchführung des zweiten Fußballturniers durch jugendliche Flüchtlinge der Karlshöhe gemeinsam mit Schülern aus der Umgebung sowie für Reittherapien von Kindern des ambulanten Kinderhospiz Ludwigsburg. Eine tolle Sache, meinte auch der Bürgermeister: „Es ist beeindruckend, was an einem Tag so alles bewegt werden kann.“

‹‹ ZURÜCK ZUR NACHRICHTENLISTE