Gespräche mit der LVL

Ein Bericht vom Bewohnerrat in leichter Sprache

Im September haben wir einen Brief an die LVL geschrieben. Die LVL sind die Ludwigsburger Verkehrs Linien. Wir haben uns über die Bus-fahrer beschwert. Weil die Bus-fahrer zu wenig Rück-sicht auf Menschen mit Behinderung nehmen.

Am 14.09.2017  hat die LVL mit einem Brief geantwortet.  Der Brief war sehr freundlich geschrieben Sie haben uns zu einem Gespräch eingeladen.

Darum sind wir am 26.10.2017 zum Büro der LVL gefahren.  Damit wir mit den Vorgesetzten  der Bus-fahrer sprechen können. Das Gespräch haben wir vorher mit Herrn Dr. Bohn vorbereitet. Herr Dr. Bohn ist Behinderten-beauftragter vom Land-kreis Ludwigsburg. Herr Dr. Bohn hat uns auch zu dem Gespräch bei der LVL begleitet.

Die  Vorgesetzten von den Bus-Fahrern heißen Herr Metzger und Herr Jacobi. Leider waren keine Busfahrer da. Herr Metzger hat sehr viel erzählt. Zum Beispiel, dass die Bus-fahrer einen schlimmen Zeit – Druck haben. Darum fahren sie oft zu schnell. Oder halten nur kurz an der Halte-stelle. Er hat auch erzählt,  dass es regelmäßig Weiterbildungen für die Bus-fahrer gibt. Bei den Weiterbildungen lernen die Bus-fahrer, wie man gut mit Fahr-gästen umgeht.

Herr Metzger hat uns zu einer Weiterbildung eingeladen. Damit wir mit den Bus-fahrern direkt sprechen können.

Wir haben mit Herrn Metzger besprochen, wie man sich direkt beschweren kann, wenn etwas vorfällt. Darum verteilt der Bewohnerrat an alle Wohn-gruppen Beschwerde-zettel. Auf dem Beschwerde-zettel stehen die Adresse und die Telefonnummer der LVL. Es steh auch drauf, was man alles in die Beschwerde rein schreiben muss. Damit die LVL weiß, bei welchen Busfahrer etwas passiert ist.

Nächstes Jahr im Herbst soll es wieder ein Treffen mit der LVL geben. Dann können wir besprechen, was besser geworden ist. Oder was uns immer noch stört.

‹‹ ZURÜCK ZUR NACHRICHTENLISTE