Fröhliche Tagesgruppe

Interkulturell und mittendrin

Nachdem die Tagesgruppe der Jugendhilfe jahrelang als Gäste das interkulturelle Fest auf dem Marktplatz besuchten, entstand der Wunsch, selbst mitzumachen. In diesem Jahr, am 15. und 16. September wurde aus dem Wunsch Wirklichkeit.

Die Mitarbeitenden aus der Hindenburgstraße schreiben: „Vor allem deshalb, weil wir überzeugt davon sind, dass die Jugendhilfe und im Besonderen die Tagesgruppe mit ihren Kindern und Familien sehr engagiert die verschiedenen Kulturen und Religionen im Alltag lebt und integriert, so dass wir deshalb einfach bei diesem Fest dabei sein müssen. Gesagt - getan! Die Tagesgruppe der Jugendhilfe organisierte also für dieses Jahr einen Stand und reihte sich damit ein in die vielen Mitwirkenden von Kirchen, Organisationen und Kulturvereinen.

Bei bestem Wetter haben wir also unseren Stand aufgebaut und losgelegt. Von unseren Familien und Freunden wurden wir dabei kräftig und mit viel Freude unterstützt. Es waren auch zwei engagierte MitarbeiterInnen aus anderen Bereichen der Jugendhilfe  mit dabei. Die Fähigkeiten der Tagesgruppen-MitarbeiterInnen als kreative und ausdauernde KinderschminkerInnen sind ja bestens bekannt durch das Jahresfest. Aber auch die „ungelernten Helfer“ haben sich toll eingearbeitet, zur Begeisterung der geschminkten Kinder. Von Schmetterlingen über Prinzessinnen bis zu Batmen und Draculas sind dann die verschiedensten Figuren über den Marktplatz flaniert. Beide Angebote, das Kinderschminken sowie das herbstliche Basteln, wurden von den Gästen super angenommen und es entstanden lange Warteschlangen. Allen Beteiligten hat es großen Spaß gemacht und es war schön, ein Teil des Ganzen zu sein und sich dabei auch mit den Nachbarständen auszutauschen. Es war einfach herrlich zu sehen, wie ein friedliches, respektvolles Miteinander der Kulturen in Ludwigsburg funktioniert und dabei mitwirken zu dürfen.

Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei!

[Anm. der Red.: Wer die toll geschminkten Gesichter kennt, die durch die Tagesgruppenmitarbeitenden entstehen und um die fantasievollen Bastelarbeiten weiß, kann sich vorstellen, warum es auch beim Interkulturellen Fest der Stadt Ludwigsburg am 15. und 16. September auf dem Marktplatz lange Schlangen am Stand gab.]

‹‹ ZURÜCK ZUR NACHRICHTENLISTE