KARLSHÖHE
 LUDWIGSBURG
»
Die Karlshöhe
»
Kantorei
»
24.12.16, Heiligabend

Weihnachten..

..wie wir es kennen und doch so gerne immer wieder neu erleben. Der Rahmen: die festlich geschmückte Karlshöher Kirche, besetzt bis auf den letzten Platz. Der Beginn gehört Tobias Horn an der Orgel mit einem fulminanten Präludium von Sigfrid Karg-Elert. Spektakuläre Musik, die den Organisten aufs Höchste fordert. Dann entfaltet sich das heilige Geschehen, begleitet von einer - gemessen am Termin - recht zahlreich vertretenen Kantorei, unserem Orchester Sinfonia 02, klein aber fein, und unseren starken Gesangssolisten Dennis Marr und Thomas Scharr. Dieses Mal mit einer Kantate, die zwar eine BWV-Nummer trägt aber nicht von Bach komponiert wurde "Uns ist ein Kind geboren". Gleich dreimal darf die Kantorei gestalten, mit zwei Chören und einem Schlusschoral. Aber auch unsere Solisten und das Orchester kommen nicht zu kurz, mit Concerto, Rezitativ und Arien.Und natürlich liest Frau Dr. Bester die Weihnachtsgeschichte vor und predigt zu einer der entscheidenden Aussagen des Johannesevangeliums "Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben". Tobias Horn beschließt den Gottesdienst mit einem der großen Orgelstücke des großen Louis Vierne, ebenso mitreißend (und wohl ebenso schwierig) wie das eingangs gespielte Präludium. Noch nicht alles: Zum guten Schluss bekommen jeder Besucher und natürlich auch die Sängerinnen und Sänger der Kantorei eine Christrose!

Hier kommen Sie zum Gottesdienstprogramm

Johann Kuhnau, der mutmaßliche Autor unserer Kantate, Vorgänger von Johann Sebastian Bach als Thomaskantor