KARLSHÖHE
 LUDWIGSBURG
»
Geschäftsbereiche
»
Ausbildungszentrum
»
Begleitende Dienste
»
Medizinisch-psychologischer Dienst
»
Medizinische Trainingsgeräte

Gezieltes Training für mehr Mobilität und Selbständigkeit

Medizinische Trainingsgeräte

Grundvoraussetzung für die Lernfähigkeit und einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss ist vor allem ein positiv verlaufender Rehabilitationsprozess. Die Gesundung und Stabilisierung  von Körper und Seele ist unabdingbar, um dauerhaft Leistungen abrufen zu können. 

Ein gezieltes und ergänzendes Bewegungs- und Kräftigungsangebot ist ganz besonders für unsere motorisch eingeschränkten jungen Menschen sehr wichtig. Aber auch die Auszubildenden, die mit einer psychischen Einschränkung zu uns kommen profitieren von diesem Angebot.

Durch Ihre Spenden und die großzügige Unterstützung des Freundeskreis Karlshöhe e.V. konnte nun ein Trainingsraum eingerichtet werden.



Trainingsgeräte helfen uns!

Havva, 20 Jahre

"Havva hat bei uns gelernt einige Schritte mit den Gehstützen zurückzulegen. Mit einem intensiven Training an Geräten könnte sie ihre Muskelwerte weiter verbessern um ein sicheres Gangbild zu erreichen und nicht mehr rollstuhlabhängig zu sein."

Sabine Schick, Pysiotherapeutin

Portrait von Havva

"Der Rollstuhl schränkt mich ein. Gehstützen erhöhen meine Mobilität und ermöglichen mir auch nach meiner Ausbildung mehr Flexibilität im Berufsleben. "

Havva, 20 Jahre

Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement

Spina bifida



Ahmet, 28 Jahre

"Das Training tut mir einfach gut und es erhält meine Beweglichkeit und Kraft. Dann fällt es mir auch leichter meine Familie und Verwandte in der Türkei zu besuchen."

Ahmet, 28 Jahre

Ausbildung zum Fachpraktiker

Muskelerkrankung

"Ahmet trainierte in einem externen Fitnessstudio. Der erschwerte Anfahrtsweg mit dem Rollstuhl und die Belastung der späten Trainingszeiten führten zum Abbruch des Trainings."

Sabine Schick, Pysiotherapeutin



Leo, 19 Jahre

"Die kaufmännische Ausbildung erfordert langes Sitzen. Bei bestehenden Deformitäten an der Wirbelsäule ist ein intensives Rückentraining um Schmerzen und Folgeschäden zu vermeiden für Leo unabdingbar"

Sabine Schick, Pysiotherapeutin

"Ich möchte meine Ausbildung, wie alle anderen auch, in Vollzeit absolvieren. Dazu brauche ich genügend Kraft und Stabilität".

Leo, 19 Jahre

Ausbildung als Fachpraktiker für Bürokommunikation

Proteus-Syndrom



Sabine Schick

  • Pysiotherapeutin
  • 25-jährige Berufserfahrung mit Schwerpunkt im Fachgebiet Neurologie und Orthopädie
  • Ausbildung zur Bobath- und Vojtatherapeutin
  • Seit 3 Jahren im Ausbildungszentrum für die physiotherapeutische Betreuung der internen Auszubildenden zuständig

Ihr Ansprechpartner: Herr Hardy Sauer

Karlshöhe Ludwigsburg
Fundraising

Auf der Karlshöhe 3
71638 Ludwigsburg

07141 965-111
hardy.sauer[at]karlshoehe.de